Categories
Veranstaltung

Ein bisschen länger Durchhalten – Nachlese

Ein besonderes Highlight in der grauen und von Corona geprägten Jahreszeit war Ende Jänner der Agenda Bahnindustrie-Talk mit Judith Engel. Der Titel „Tackling the Challenge“ könnte in Anbetracht der momentan herrschenden Umstände nicht besser gewählt sein. Judith Engel leitet seit Anfang dieses Jahres die Verkehrssektion im Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie.

Im Gespräch mit unserer Vorstandsfrau sowie Prokuristin und Abteilungsleiterin in der SCHIG mbH, Ulrike Farnik hat sie aus dem Nähkästchen ihrer Karriere geplaudert. Über 100 Teilnehmer*innen haben es sich nicht nehmen lassen und den spannenden Ausführungen gelauscht und online mitdiskutiert.

Judith Engels Erfolgsrezept für die Karriere war ihre unbändige Neugier. Sie hat Chancen, die sich ihr boten, angenommen, nicht lange gezögert, sondern zugegriffen. Sie war stets offen für neue Aufgaben und zusätzliche Arbeiten. Ihr Motor: Lernen wollen! Auch in diesem Gespräch war Corona Thema, allerdings vor allem auch die Herausforderung, der wir uns danach wieder stellen müssen: die Klimakrise. Ein Ende der Pandemie ist zumindest aus heutiger Sicht in Reichweite, bei der Klimakrise stehen wir am Anfang und haben noch einen langen Weg vor uns. Gerade im heurigen europäischen Jahr der Schiene wird dies hoffentlich zum Dauerthema werden und in den Herzen und Köpfen der Bevölkerung Wurzeln schlagen. Das leidige Thema der männerdominierten Branche und ihre Herangehensweise sich darin zu positionieren, war auch für Judith Engel nicht einfach zu beantworten. Qualifikation ist der Hebel, aber auch Netzwerke, gegenseitige Rückenstärkung und selbstverständlich Erfahrung. In ihrem Team zählt übrigens das Erreichen von gemischten Teams, die Qualifikation, Wissen und Qualität – was haben wir für ein Glück, dass es so viele großartige Frauen gibt, die genau diesen Anforderungen entsprechen 😉

Ein interessanter Austausch, kurzweilig und lustig. Mitunter hat man sich selbst in der einen oder anderen Situation wiedererkannt. Genau so soll es sein: Vom Erfahrungsschatz anderer profitieren, Teil des Dialoges sein aber auch das Leben nicht immer ganz so ernst nehmen 😉 Das gesamte Gespräch könnt ihr weiter unten in diesem Beitrag nachhören. In dem Gespräch erfahrt ihr noch einiges mehr: Meilensteine von Judith Engels Karriere, Großprojekte, ihre gar nicht so geheime Superpower, ihre Herausforderungen und was eine Sprengmeisterin mit all dem auch zu tun hat.

Aus ihren handfesten Tipps fürs Weiterkommen dürfen wir einen herauspicken: „Jedes berufliche Problem ist zu lösen, man muss sich auf die Menschen einstellen und sich auf sie einlassen.“ Wir münzen das gleich passend zu unserem Netzwerk um: Durch’s Reden kommen die Leut‘ z’amm, so schon ein altes Sprichwort. Damit wollen wir auch weiter machen und freuen uns schon auf den nächsten gemeinsamen Talk und vor allem eure Teilnahme. Wir sind begeistert!

 

Link zum Gespräch (soundcloud)